Italiano
Deutsch
logo_logoparis
viale Boito n. 20
47838, Riccione
Tel.: 0541/648012
info@parishotelriccione.it
sidebar_sanmarino

SAN MARINO


Nach der geschichtlichen Tradition wurde die antike Republik San Marino von einem dalmatinischen Steinmetz, Marino, gegründet, dem Diocleziano die Restaurierung der Mauern von Rimini übertragen hatte. Marino und sein Kollege und Freund Leo waren Christen und um vor der Verfolgung des Kaisers zu flüchten, versteckte sich einer auf dem Monte Feretrio und der andere auf dem Monte Titano. In einem handschriftlichen Dokument des X. Jahrhunderts wird Marino als "libertatis fundator" der kleinen Republik genannt.
San Marino hat eine Gesamtfläche von 61 Quadratkilometern.

sidebar_fortezzasanleo

SAN LEO

Das Schloss wurde auf einer Felsspitze gegründet, die als uneinnehmbar galt, und die jeden Eingriff von Menschenhand unmöglich zu machen schien. Nachdem man durch das einzige Tor in den Ort gekommen ist, kann man den Platz mit der romanischen Pfarrei, den Dom, die Hochburg mit dem Gefängnis bewundern, in dem Cagliostro eingekerkert war.
sidebar_urbino

URBINO

Urbino liegt zwischen den Tälern der Flüsse Metauro und Foglia auf zwei Hügeln in 451 Metern Höhe über dem Meeresspiegel, von dem aus man ein weites Panorama über grüne Hügel und imposante Berge genießen kann. Das historische Zentrum erstreckt sich über wenig mehr als einem Quadratkilometer, eingeschlossen von befestigten Mauern und vollständig aus Cotto-Ziegeln erbaut.

GRADARA

sidebar_gradara
Gradara wird zum ersten Mal in Dokumenten aus dem Jahr 1032 als "curte gradariae" erwähnt. Gradara ist sehr frühen Ursprungs und der Eingangsbogen, der in das Innere führt ist aufgrund seiner besonderen Struktur sicher noch viel älter als die Mauern, vielleicht stammen sie aus der Römerzeit. Die Mauern, die das Zentrum umschließen, haben Laufgräben, die besonders in den Sommerabenden eine aufregende Atmosphäre und ein wirklich beeindruckendes Panorama bieten.

SANTARCANGELO

sidebar_santarcangelo
Der mittelalterliche Ort schmiegt sich eng an seine wunderschöne Festung, zu der man über Gässchen nach oben steigend gelangt, von der sich weite Aussichtspunkte mit Ausblick auf die Riviera öffnen. Der Hügel von Santarcangelo versteckt mehr als 200 Grotten in sich, die in das Tuffgestein gemeißelt sind, stimmungsvolle Hypogäa, deren Ursprung bisher noch nicht bekannt ist.

Booking online

Hotel Paris
viale Boito n. 20 47838 Riccione Tel.: 0541/648012
info@parishotelriccione.it
Create a website